http://ckv-freiburg.de
 
CKV Freiburg GmbH
Sasbacher straße 2
79111 Freiburg
Tel. 0761. 7 27 61
Fax 0761. 7 89 96
info@ckv-freiburg.de
 
 
 
                         
TM-J7500
 
Drucken auf Rezept  
Ausgestattet mit der SEA-Jet®-Tintenstrahltechnologie und einer Beleg-Druckbreite von 135,6 Millimetern eignen sich die TM-J7500 und TM-J7600 vor allem für den Einsatz in Apotheken - aber auch in anderen Handelsbreichen, in denen breite Belege benötigt werden. Dabei bedrucken sie die Belege bei hervorragender Qualität mit Hochgeschwindigkeit: 43 mm bzw. 14,7 Zeilen pro Sekunde.
Die neuen Mehrstationendrucker von EPSON vereinen wie ihre älteren Brüder, der TM-J7000 und TM-J7100, kostengünstigen Bon- und Belegdruck auf Normalpapier mit gestochen scharfer, dauerhafter Druckqualität. So bieten sie mit einer Auflösung von 180 dpi beste Lesbarkeit für die maschinelle Erfassung von Rezepten. Das erleichtert nicht nur den Krankenkassen die Arbeit, sondern entlastet auch die Apotheken und Abrechnungszentren. Kein Bangen mehr, ob ein Rezept vielleicht nicht deutlich genug sein könnte - auf den TM-J7500/
 
 
TM-J7600 ist Verlass. Sogar wenn der Beleg mal nass wird, beeinträchtigt das dessen Lesbarkeit nicht im Geringsten. Denn die für den POS-Bereich entwickelte Spezialtinte trocknet im Nu und ist absolut wischfest. Die Gehäusebreite der neuen POS-Drucker entspricht der des Nadeldruckers EPSON TMU950, der bisher vielfach in Apotheken im Einsatz ist. Mit dem TM-J7500 und -J7600 bietet EPSON jetzt eine leisere und schnellere Alternative.
Durch die flüsterleise Drucktechnik der Tintenstrahl-Serie bleibt eine ruhige Atmosphäre für das vertrauliche Gespräch in der Apotheke gewahrt. Und mit ihrer Schnelligkeit sorgen die Drucker gleichzeitig dafür, dass keine lästigen Wartezeiten für die Kunden entstehen.

Kostengünstig und bedienungsfreundlich

Beim Bondruck bieten die beiden Neuen dem Anwender sämtliche Pluspunkte der Mehrstationendruckerserie TM-J7000. Während der TM-J7500 Bons in klassischem Schwarz bedruckt, kann der TM-J7600 auch farbige Exemplare produzieren.
Rot, Grün oder Blau stehen ihm als Zusatzfarbe zum obligatorischen Schwarz zur Verfügung.
Die Bonrollenbreite lässt sich variabel in vier verschiedenen Größen einstellen - und die bewährte 'Drop-in'-Technik sorgt
für einen reibungslosen Papierrollenwechsel.
Was den Wechsel der Tintenpatrone betrifft, so ist der nur in sehr großen Abständen nötig. Denn die großvolumigen Tintenpatronen ermöglichen den Druck von bis zu 20 Millionen Zeichen bzw. 15 Millionen beim 2-Farbdruck (Economy Modus). Das entspricht in etwa der Kapazität von sechs Farbbändern beim Nadeldruck. Darüber hinaus kann der Anwender drei verschiedene Druckmodi wählen - ein Feature, das ebenso dem TM-J7000 entspricht. Je nach Einsatz stehen die Modi Fine, High Speed oder Economy zur Auswahl. Entscheidet sich der Anwender für Economy, ermöglicht ihm dieser kostengünstige Tintensparmodus besonders langen Betrieb ohne Patronenwechsel.
Die separaten Farbtanks des TM-J7600 sparen noch zusätzlich Geld, da jede Patrone bis auf den letzten Tropfen genutzt wird. Und - ein entscheidendes Plus für die Tintenstrahltechnologie im Vergleich zum Thermobon: Der Tintenstrahl-Bon auf Normalpapier ist absolut lichtbeständig und dauerhaft haltbar. Für den Endkunden ist das von großer Bedeutung, wenn er die Bons für Steuererklärungen aufbewahren muss. Denn - so berichtet z. B. das 'Gastgewerbe-Magazin' - Finanzämter stören sich zunehmend an eingereichten verblassten Belegen und erkennen sie womöglich nicht an. Da kann zwar auch ein Nadeldrucker Abhilfe schaffen, doch auf Grund seiner Druckgeschwindigkeit, Lautstärke und der wenig ansprechenden Druckqualität stellt er keine wirkliche Alternative dar.

Der Bon als Kommunikationsmittel

Mit seiner Initiative 'Colourful Solutions for Retail' bietet EPSON dem Handel neue Möglichkeiten zur Differenzierung am POS. Durch die farbliche Hervorhebung von speziellen Hinweisen lässt sich der Bon nämlich auch als Mittel zur Kundenbindung einsetzen: als Rabattmarke, Treuebon zum Sammeln oder Werbeträger für Sonderaktionen. So kann der Handel Kosten für zusätzliche Kommunikationsmittel, wie Gutscheine oder Flugblätter, sparen. Und er differenziert sich vom Wettbewerb durch eine wirkliche Neuheit. In Verbindung mit Data Mining kann der Kunde sogar individuell angesprochen werden. Die auf Kundenkarten gespeicherten Daten liefern dem Kassensystem die notwendigen Informationen über sein Kaufverhalten und seine bevorzugten Produkte. Auf dieser Basis können passende Angebote mit individueller Ansprache auf den Bon gedruckt werden.
Mit den Mehrstationendruckern fügt EPSON seiner POS-Druckerpalette einen neuen Fachmann für die Handelsbereiche hinzu, die in ihrem täglichen Geschäft Bons und Belege in bester Qualität drucken müssen und Wert auf eine ruhige Atmosphäre legen.